Was ist Kritischer Konsum?

Kritischer Konsum umfasst folgende Punkte:

Regional, saisonal, biologisch, ökologisch und fairer Handel.

Unser Anliegen ist es, den eigenen Konsum kritisch zu hinterfragen.

Die wichtige Frage lautet: Gehe ich mit Lebensmitteln, Rohstoffen und vor allem Lebewesen ,Tieren und Menschen, verantwortungsbewusst um? 

Was bedeutet in diesem Zusammenhang überhaupt „verantwortungsvoller Umgang“?

Dazu passt auch der Begriff Slowfood. Er steht für genussvolles, bewusstes sowie regionales Essen und bezeichnet damit eine Gegenbewegung zum Fastfood.

 

Außerdem weisen wir auf ein gravierendes Ungleichgewicht hin.

Gute Arbeitsbedingungen, Bildung, Sauberes Trinkwasser und ausreichend Lebensmittel sind nicht überall auf der Welt eine Selbstverständlichkeit.

Aber gleichzeitig werfen Menschen in Deutschland ca.  82 Kilo Lebensmittel jährlich in die Mülltonne.

ImpressumKontakt